Also mein Sohn fährt schon ganz gut. Ich fahre auch OK. Aber man relativiert das wenn man wirklich gute Skifahrer sieht..... oder dern Spuren.

Hier ist ein Bild vom Widderstein, ein Berg im Vorarlberg. Wir sind schon mal zur Widdersteinhütte (rotes Kreutz) im Winter hochgegangen, nachdem der Schnee auf den Sonnenseite komplett weggeschmolzen war und es eine gute Abwechslung war gegenüber Eisplatten auf der Schattenseite zu fahren.

Unschwer zu erkennen, dass der Gipfel wie ein Widder aussieht. Aber auch dass Skifahren vom Gipfelgrat unmöglich erscheint. Dazu ein Bild, dass den Gipfel besser zeigt.


Eigentlich nicht befahrbar .... denkt man, aber bei genauerem hinsehen sieht man Spuren:


Nicht schlecht, unter dem Grat scheint ja auch genug Platz und Schnee zu sein, aber wie kommen die ganz herunter. Doch nicht durch diese steilen Rinnen die nur ein paar Meter breit zu sein scheinen ?

Doch, nach etwas Ausschau sehen wir 2 Fahrer die hinunter fahren. Nicht schlecht !

Gut zu sehen, dass der Snowboarder nicht so eine schöne Spur in den Schnee legen kann. Damit kann ich meine Kids beim skifahren halten und den Wunsch nach snowboardfahren noch etwas zurückstellen kann ;-)

Trotzdem, saubere Leistung von den beiden. Die Skitour hat knapp 900m Aufstieg von der Paßstrasse und wird als als "schwierig" eingestuft. Rauf wie runter. Für mich ist es eher als "wahnsinnig" einzustufen.


Joomla templates by a4joomla