Urlaub


Ostern flogen wir eine Woche nach Fuerte Ventura zum Wellenreiten. Wir hatten ein schönes Hotel direkt am Meer. Das Bild links zeigt die Bar, an der man Abends super etwas trinken und auf das Meer blicken kann. Einigen ist das Hotel bekannt, da dort die Surf und Kite-Station von Rene Egli ist, der ja schon seit Jahrzehnten dort seine Bretter und Kurse anbietet. Wir waren dort mit guten Freunden zusammen, deren Kinder mit unseren Kindern ebenfalls sehr gut befreundet sind. Die Kinder teilten dann auch die Zimmer entsprechend auf, mit dem fragwürdigen Resultat, das wir die Kinder überhaupt nicht mehr zu Gesicht bekamen.

Nur ich hatte etwas Glück mit Ihnen Zeit beim wellenreiten zu verbringen. Wir hatten einen Kurs bei Rapanui gebucht und wurden von denen mit dem Auto am Hotel abgeholt und dann zum Surfspot gefahren - je nach Bedingung entweder nach "La Pared", eine super Bucht auf der Westseite der Insel oder nach Jandia weiter im Süden. Die Jungs von der Surfschule sind echt gut drauf, und wir hatten viel Spaß. Ausrüstung, Shuttel und alles drum herum war auch alles in Ordnung - kann man wirklich empfehlen.

Hier ein Video vom surfen

Allerdings waren wir nicht nur surfen. Gabi's Freundin hatte für jeden Tag eine Wanderung geplant, die die beiden dann mit meinem Vater wanderten. Bei der härtesten Tour nahmen sie mich mit. Hier die Karte mit dem Wandertrack. Wir haben die Insel quasi an der breitesten Stelle von Antigua nach Betancuria durchquert - und das bei der Hitze und dem Wind. Ein Glück, das es in Betancuria ein gutes Restaurant gab, um den Körper wieder mit dem notwendigsten zu versorgen .....


Antigua-Betancuria auf einer größeren Karte anzeigen


Hier sind noch ein paar Bilder.



Super Herbsturlaub in Andalusien !

Zuerst hat uns leider Ryanair einen Strich durch die Rechnung ... Urlaub .... gemacht. Weil ein Streik in Frankreich !!!! war, haben Sie den Flug von Deutschland nach Spanien ge-cancelled. Wir mussten umbuchen und sind dann nur noch eine Woche geflogen :-( Ich glaube das war es mit Ryanair für uns.  Wir hatten über http://www.andalus-bagus.com/ ein tolles Ferienhaus mit Pool gebucht, nur waren Sie nicht so flexibel und wir mussten die vollen reservierten Tage löhnen. Arne, der Leiter von A-Frame surfing, war glücklicherweise flexibler und bei Ihm haben wir nur die Tage bezahlt, an denen wir auch vor Ort waren.


El Palmar ist einfach super, ellenlangeStrände und kaum Touries. Vom Haus nur 100m bis zum Strand. 50 m weiter waren es zum Surfcamp.

Cadiz ist auch nicht weit entfernt und gehört für uns auch zum Pflichtprogramm. Eine tolle Altstadt mit einem super Fischmarkt. Habe dort zum ersten mal Moräne als Speisefisch gesehen.

   

                                                                    


Tarifa ist ebenso ein muss, alleine schon wegen der Pescadaria am Marktplatz. Thunfisch vom feinsten.  Ein absolutes muss. Whalewatching ist leider ausgefallen. Wie man am Bild oben sieht sind wir zwar mit Tumares aus dem Hafen gefahren, dann aber wegen zu starkem Wind (Europas Windhauptstadt) und Wellen wieder zurück gekehrt. Naja nächstes mal wieder.




Surfen war auf jedenfall klasse, auch wenn die Wellen nach ein paar Tagen zu Entenwellen mutierten. War vieleicht für uns Anfänger gar nicht schlecht - das nächste mal wird es bestimmt besser.

Hier sind noch mehr Bilder von dem Urlaub.








Der Camping Platz liegt in Drage. Das ist zwischen Zadar und Sibenik.

Von dem Camping Platz kann man am Wasser entlang nach Pakostane gehen.

Hier der Track:



Wanderung nach Pakostane auf einer größeren Karte anzeigen

Auf Google Map kann man die Bilder nicht sehen. Dazu stelle ich die Google Earth Datei hier hin.

Joomla templates by a4joomla